06
10

Pfefferminze

Pfefferminze ist krampflösend, schmerzlindernd und besitzt schleimlösende Eigenschaften. Äusserlich angewendet erfrischt das ätherische Öl der Pfefferminze und wirkt kühlend.

Anwendungsbereich:
In der Duftlampe wirkt das Öl luftreinigend und schafft freiem Atem.
Unpässlichkeit und nervöse Spannungen werden positiv beeinflußt.

Weite Verbreitung als Geschmacksstoff in der Medizin, als Wirkstoff in Husten- und Erkältungsmitteln, in vielen Nahrungsmitteln (besonders Kaugummi und Konfekt) und als Duftstoff in Seifen und Kosmetika und Parfüms.

Atmung
Menthol hat eine schleimlösende Wirkung, weshalb das Pfefferminzöl sehr gut bei Erkältungen wirkt. Für diese Wirkung stehen zahlreiche Produkte, vor allem Salben zur Verfügung. Pfefferminzölsalben werden zu diesem Zweck auf die Brust oder unter die Nase gerieben, damit das enthaltene Menthol inhaliert wird.

INTERESSANT:
Eine klinische Studie, durchgeführt von Dr. Hartmut Göbel an der Universität Kiel, konnte beweisen, dass Pfefferminzöl eine ähnliche Wirkung hat wie die Einnahme von 1g Aspirin. Betroffenen Patienten wurde Pfefferminzöl auf die Schläfen gerieben wobei sich bereits nach 15 Min. eine deutliche Besserung des Leidens einstellte.

Mentha piperita

Die erfrische Wirkung der Pfefferminze weckt den Geist, somit wirkt das Öl auch konzentrationssteigernd und belebend.

Herkunftsland:
USA

Pflanzenteile:
Blühendes Kraut

Gewinnungsart:
Wasserdampfdestillation

Eigenschaften:
Blaßgelbes oder grünliches Öl, mit einem klaren, grasig- minzigen, kampferähnlichen Geruch. Mischt sich hervorragend mit Eukalyptus und anderen Minzölen.

In hohen Konzentrationen reizend, deshalb sollte dieses Öl sparsam dosiert werden.